Wie bei der Thematik um (akademische) Ghostwriter scheint das Feld der Impressum- und Pseudonymservice-Anbietenden von schwarzen Schafen durchwandert. Tests bei den “großen” Anbietern bestätigen: Unter der angegebenen Adresse ist häufig niemand erreichbar, was rechtlich zu einem bösen Erwachen bei Auftraggebenden führen kann (lesenswert ist u. a. der Erfahrungsbericht von Andreas Hagemann).

Impressum: wo und wofür?

Bei der Veröffentlichung eines (kreativen) Werkes und bei jedem (!) Internetauftritt (= AutorInnen-Webseite, Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram u. Ä.) besteht in Österreich und Deutschland die Verpflichtung, eine ladungsfähige Adresse anzugeben. Ein Impressum soll sicherstellen, dass beispielsweise eingeschriebene Post zugestellt werden kann. Die Angabe eines Postfaches oder nur die Postleitzahl ist für ein Impressum nicht ausreichend. Zudem muss im Impressum eine tatsächlich existierende Person stehen, weshalb Self-Publisher, die unter Pseudonym veröffentlichen, im Impressum ihren Klarnamen angeben müssten.

Das Impressum vom Textariat

Wer ein Lektorat oder Korrektorat für ein selbstpubliziertes literarisches und/oder belletristisches Werk in Auftrag gibt, dem gebührt ab Februar 2021 (nicht rückwirkend buchbar) das Recht, das Textariat im Impressum des Werkes zu nennen (= Einzelimpressum) und damit den Schutz der eigenen Identität zu gewährleisten. Dieser Service ist in Lektorat und Korrektorat inkludiert. Zusätzlich besteht für Kundinnen und Kunden des Textariats die Möglichkeit, ein Impressumsrecht für Internetauftritte (Social-Media-Seiten, AutorInnenwebseite u. Ä.) zu erwerben.

Das Einzelimpressum des Textariats ist nur nutzbar, wenn ein Lektorat/Korrektorat gebucht wurde. In Ihrem E-Book, gedruckten Buch oder Hörbuch dürfen Sie in der Folge als Kundin oder Kunde des Textariats das folgende Impressum angeben:

Ihr Name bzw. Pseudonym
c/o Textariat
Claudia Sternat, MA
Polzergasse 5
8010 Graz
Österreich

Ihre E-Mailadresse (bei Bedarf)

Was wird weitergeleitet?

Angenommen und weitergeleitet werden ausschließlich Briefe. Bestellungs- oder Warenannahmen sind selbstverständlich nicht inkludiert. Sobald ein Schreiben für Sie einlangt, werden Sie informiert und können entscheiden, ob Sie eine postalische Weiterleitung oder einen Scan des Schreibens (Entfall der Versandkosten) wünschen. Besteht Ihrerseits kein Interesse an dem Schreiben, wird es datenschutzkonform vernichtet.

Werden die Briefe geöffnet?

An Sie adressierte Schreiben werden ausschließlich dann geöffnet, wenn Sie keine postalische Weiterleitung, sondern einen Scan des Schreibens wünschen.

Kosten

Einzelimpressum (Print, E-Book, Hörbuch): das Recht zur Nutzung des Impressums ist in Lektorat/Korrektorat inkludiert (exkl. Bearbeitungsgebühr iHv EUR 6,50/Sendung und Postnachsendung laut Post-Tarif)

Impressum für Internetauftritte je Pseudonym (nur für Kundinnen und Kunden des Textariats): EUR 15,00/Jahr (exkl. Bearbeitungsgebühr iHv EUR 6,50/Sendung und Postnachsendung laut Post-Tarif)

Rechtliches & Ausschließendes

Um den Impressum- und Pseudonymservice nutzen zu dürfen, ist die Unterfertigung eines Vertrages vonnöten. Bei Interesse erhalten Sie den Impressum-Vertrag zusammen mit dem Kostenvoranschlag für Lektorat oder Korrektorat.

Grundsätzlich besteht keine thematische Einschränkung. Der Impressum- und Pseudonymservice darf allerdings nicht für populistische, fundamentalistische, ideologische, rassistische und gewaltverherrlichende Texte, Webseiten, Pseudonyme u. Ä. verwendet werden und steht Politikerinnen und Politikern nicht zur Verfügung. Das Textariat behält sich das Recht vor, einzelne Texte/Pseudonyme nach Prüfung abzulehnen.

Die Nutzung des Impressums ist nur mit gültigem Nutzungsvertrag erlaubt. Gegen Verstöße werden rechtliche Schritte eingeleitet.

    Name (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Nachricht